Termine:

Teamspeak 3 User

Gmail und die Wegwerf Email

Ihr kennt doch mit Sicherheit Anbieter wie http://10minutesmail.com .

Dort gibt es Mail Adresse zum einmal benutzen ( Foren, Webseiten etc.). Ich benutze sehr häufig diese Mailadressen um unliebsame Post fern zu halten.

 

Gmail bietet aber auch eine sehr intressante Möglichlkeit.

Bsp:

eure Adresse:

Max.Mustermann@gmail.com

Google ist es vollkommen egal wo ein Punkt steht. Wenn ihr bei einer Webseite m.a.x.Mustermann@gmail.com eingebt, werden die Mails genau so ankommen. Das ist jetzt erst einmal nicht so spannend. Intressanter ist es mit „+“ zu arbeiten.

 

Beispiel:

max.mustermann+Twitch@gmail.com  – ihr seht sofort wo die Mail herkommt und könnt die google Filter verwenden um diese weg zu sortieren.

Leider bleibt dabei aber eure Std. mail erhalten. ein cleveres RegEx vom Webseitenbetreiber und eure Mail ist wieder da.

Bleibt also doch nur der Weg zu 10minutesmail.com (trashmail.com)

Warum man Backups und Netzlaufwerke trennen sollte.

Ihr habt bestimmt schon etwas von Ransomeware gehört, wenn nicht… naja. Ihr werdet es noch merken.

Wie gefährlich diese Art von Viren ist könnt ihr schön in diesem Beitrag sehen.

 

Worüber aber niemand spricht sind Netzlaufwerke, Cloudspeicher und Co. Das kommt mir alles etwas kurz. Wenn ihr eure Netzlaufwerke (wie auf der Arbeit) permanent verbunden habt, werden auch diese verschlüsselt. Das gleiche passiert mit Cloudspeichern die via Client auf dem Rechner laufen. Ein schönes Beispiel ist Owncloud.

Daher sollte sich jeder überlegen, wie oft er auf die Netzlaufwerke zugreift und ob eine permante Verbindung nötig ist. Ich für meinen Teil, habe alle Netzlaufwerke getrennt. Cloudspeicher werden via Browser gefüttert.

Und macht Backups. Und bitte bitte bitte… ruft mich nicht an :-) – Ich kann euch dabei nicht helfen.

 

Update:

 

Auch sehr schön :-)

 

JuXCloud update: Schneller, besser, komfortabler

Die JuXCloud hat nun ein Update enthalten.

Es gibt viele Neuerungen, was genau findet ihr hier ausführlich beschrieben!

http://www.zdnet.de/88218733/owncloud-8-0-erleichtert-datenaustausch-zwischen-cloud-servern/

Server Seitige verschlüsselung ist gerade aus, da ich immer wieder Performance Probleme habe.

Wer seine Daten verschlüsseln möchte kann z.B.

http://www.chip.de/downloads/AxCrypt_23813785.html

verwenden!

SimpleDocumentManagement – easy DMS für Familien und Co.

Einfache Dokumentenverwaltung für Familien und Kleins-Unternehmen.
Der eine oder andere kennt das Problem vielleicht. Ihr bekommt Briefe/Dokumente und nach Monaten oder Jahren sucht ihr ein Dokument und natürlich findet man genau dieses Dokument nicht mehr. Was also tun?

Der erste Schritt ist oft im Internet nach einer Lösung zu suchen, meistens findet man dann Schlagworte wie DMS (Dokumenten Management System) und jede Menge Software.

Ich selbst habe viele ausprobiert, aber es gab immer nur Probleme. Zum einen richten sich diese Lösungen an Firmen (Benutzerverwaltung, verschiedene Ablagen, komplizierte Suchen, Administratoren Rollen etc. ) zum anderen brauchen manche Lösungen einen Windowsserver oder Linux Server mit mehr Power als uns lieb ist.
Hinzu kommt dass man keine Dokumente auf seinem Tablett und/oder Smartphone suchen kann. Man braucht extra Software, die es dann wieder nur für Windows gibt und nicht für Mac OS/Linux. Dann wird nicht jedes Format unterstützt, Dateien nur von einem speziellen Scanner oder sonst irgendetwas das einfach nur nervt.

Wer sich bis hier hin durchgewühlt hat stellt fest…. Am besten wäre ein Scanner inklusive Software… Was tun? Alte Scanner entsorgen? Ein kleiner Scanner mit DMS Software kostet mal schnell > 400 Euro.

Das war dann der Punkt an dem ich mich entschlossen habe etwas Eigenes zu machen und dank der Hilfe von Jan Karres bin ich nun soweit das Projekt vorzustellen.
SimpleDocumentManagement – easy DMS
Dieses kleine Projekt verwandelt jeden kleinen Einplatinen-Computer ( Raspberry PI, Banana Pi etc. ) in ein einfaches DMS. Zudem ist es komplett kompatibel mit jedem Scanner der .tiff oder .pdf Dateien erzeugen kann (also fast jeder Scanner).
Und es kostet nichts…

Wo findet ihr das Projekt und eine Anleitung?

https://github.com/JuXReal/SimpleDocumentManagement/

Was braucht man?
– Einen Scanner
– Einen Rechner mit Debian ( z.B. Raspberry PI ( 20-50 Euro ) )

Wie funktioniert es:
Mit Hilfe des Scriptes werden alle benötigten tools installiert, sowie cronjobs und co. angelegt. Nachdem neustarten des Computers steht euch ein SAMBA Ordner im Netzwerk zur Verfügung (Netzlaufwerk). Ihr kopiert eure .pdf oder .tiff Dateien in diesen Ordner (Input Raw), nun werden diese Dateien genommen und mit OCR Technologie bearbeitet.
Je nach Rechenleistung steht euer Dokument in ein paar Minuten für euch bereit.

Da die Dokumente nun komplett mit Texterkennung bearbeitet wurden, ist es möglich sie anhand von Begriffen zu suchen.

Einfach im Browser eurer Wahl http://IP-Gerät:8080 ( Beispiel: http://192.168.0.101:8080) eingeben. Dort erscheint nun eine Suchmaske, ihr könnte nach einfachen Begriffen, Teilwörter und Sätzen suchen. Es werden nun alle Dokumente angezeigt ( nach Gewichtung ) die diese Wörter enthalten.
Beispiel: Ihr sucht eure letzte Steuererklärung? Sucht einfach nach eurer Steuer ID und Jahr und ihr bekommt alle Dokumente angezeigt die diese ID enthalten und in 2015 gekommen sind.

Sollte es Fragen oder Anregungen geben, bitte einfach melden.

USB Anschlüsse sperren

Wie wir ja schon auf vielen Kongressen gesehen haben,  sind USB Schnittstellen Einfallstore für unliebsame Gäste.  Wer also (so wie ich)  häufiger mit dem. Laptop unterwegs ist,  möchte wohl nicht das jeder sein USB Gedönse einstecken kann.

Abhilfe bietet hier z.B. das Tool.

RAtools  (Google benutzen).

Damit ist es möglich die USB Ports zu sperren bzw.  einzuschränken. 

Accounts einfach löschen : justdelete.me

Wie der eine oder andere mitbekommen hat,  räume ich derzeit mein digitales Leben auf.  Dabei ist mir oft aufgefallen das das Löschen von Accounts oft nicht so einfach geht wie es sollte.

Einziges positiv Beispiel war Twitter.

Ein anderes Problem das ich habe:

ich kenne nicht mehr alle Webseiten….  So 22 Jahre Internet…  Da vergisst man schon einmal den einen oder anderen Dienst.

Dabei gibt es ein Dienst der mir sehr geholfen hat.

justdelete.me

dort gibt es die Links zum direkten Account löschen,  sowie ein Ranking wie schwer das bei dem jeweiligen Dienst ist. Stöbert doch einfach mal und räumt auf.  Meine Empfehlung.

How To: Multiplayer synchronisation The Forest

Liebe leidens Genossen des JuXClans.

Ihr seit schuld das ich vom Forest Fieber infiziert wurde. Das ist wirklich ein gutes Spiel mit viel Potential.

Allerdings gibt es ja ein großes Problem. Wenn wir gemeinsam etwas aufbauen wollen müssen immer alle Online sein. Das ist praktisch nicht zu schaffen.

 

Daher gibt es hier eine kleine Anleitung wie wir das schaffen ohne großen Aufwand alles im Sync zu halten.

Aber Achtung!  Ihr könnte auch die Welt von uns allen vipen! (Ein Backup tool das das verhinder bastel ich gleich noch fix).

okay was braucht ihr:

1. Mein heiß geliebtes Bittorrentsync

2. Einen geheimen Schlüssel, den ihr von mir bekommt.

 

Das war es!

 

Was müsst ihr machen:

1. Bittorrentsync installieren

2. Oben rechts auf die 3 Punkte klicken und „add Key“ auswählen.

3. Den von mir erhaltenen Schlüssel eingeben

4. Folgenden Ordner Auswählen:  C:\Users\DEINWINDOWSBENUTZER\AppData\LocalLow\SKS\TheForest

 

Fertig:

Nun erhaltet ihr immer die aktuellste Level Datei.

 

Wie sieht nun der Spielstart aus (Multiplayer).

WICHTIG: Schaut immer erst ob jemand von uns online ist und im Multiplayer spielt. Leider gibt es nur eine Datei, das bedeutet. Andere online Spiele überschreiben den Spielstand!!

 

Wenn jemand online ist:

Coop – join game und Spaß haben!

– Wenn niemand online ist:

Coop – continue – Hostgame!

 

Eigentlich ganz einach! Bei Fragen helfe ich euch gerne weiter! Bedenkt! Das ist alles ALPHA, auch von mir 😉

 

Teamspeak und Reserve Teamspeak

Wir werden ja alle nicht jünger und mit IPv6 wird es noch schwieriger sich eine IP-Adresse zu merken.

Deshalb könnt ihr ab sofort unsere Teamspeak Server auch via Webbrowser erreichen!

Teamspeak Server:

Http://teamspeak.juxclan.de

 

Reserve Server:

http://reserve.juxclan.de

 

Wichtig:

Die Links gehen derzeit nur via Browser (Firefox, Chrom, Internet Explorer).

 

Diese Funktion funktioniert auch für Minecraft.

minecraft.juxclan.de (ingame) und ihr kommt auf dem Server.

 

 

 

 

Warcraft III als Mod von Starcaft 2

Nein wie geil ist das denn!

Es gibt ein Fanremake von Warcraft 3. Basis dafür ist Starcraft 2!

Details gibt es in diesem Video:
Youtube

Frohes neues Jahr!

Der JuXClan wünscht euch allen ein frohes neues Jahr und alles Gute.

Game On in 2015!

Google+